def_shutterstock_1218757366_edited_edite

LEITBILD

IN BEGEGNUNG MIT GOTT

Wir engagieren uns, die Quelle des Ursprungs von Beaune für unsere Zeit fliessen zu lassen.

–––––––––––––––
Unsere Gemeinschaft hat ihren Ursprung im Hôtel-Dieu von Beaune. Wir sind fasziniert von Jesus Christus und seiner Botschaft. Seine Liebe drängt uns, in seinem Sinne zu handeln und den Gründungsgedanken des Hôtel-Dieu mit engagierten Menschen weiter zu tragen.
UNSERE SPIRITUALITÄT
–––––––––––––––
Wir legen Wert auf eine persönliche Beziehung zu Gott, die sich in einer lebendigen Freundschaft mit Jesus Christus zeigt. Sein Geist ist uns schöpferische und ermutigende Kraft. Das persönliche und gemeinschaftliche Gebet, Zeiten der Stille, Bibelgespräche und die Feier der Eucharistie nähren uns auf dem gemeinsamen Weg. Wir öffnen uns bewusst der eigenen und fremden Bedürftigkeit, denn wir sind überzeugt, dass Gott uns darin begegnet und uns weiterführt. Wir begegnen den Menschen mit Ehrfurcht und Respekt, unabhängig von Status, Alter und Religion. Als Gemeinschaft ist es uns wichtig, dass die verschiedenen Begabungen der Schwestern zum Tragen kommen. Wir sind achtsam miteinander unterwegs. Die Sorge für unsere betagten und kranken Schwestern ist uns ein besonderes Anliegen. Wir pflegen einen einfachen Lebensstil und gehen mit der Schöpfung und ihren Ressourcen sorgsam um. Die Anliegen der Kirche und der Welt tragen wir in unserem Gebet vor Gott.
WOFÜR WIR EINSTEHEN
–––––––––––––––

Die Gastfreundschaft, wie sie im Hôtel-Dieu gepflegt wurde, motiviert uns, achtsam zu sein für die Not der Menschen. Diesen Grundgedanken unseres Ursprungs leben wir heute:
– in der Pflege und Betreuung von betagten Menschen, 

– im Dasein für Schwerkranke und Sterbende, 

– in der Begleitung von sinnsuchenden Menschen,

– in der Begegnung mit Menschen, die auf der Schattenseite des Lebens sind

– und in vielen kleinen Engagements.

Ueber%20uns_edited.jpg

«Nehmet gastlich auf Jesus Christus in der Gestalt des Armen und Bedürftigen und im Zeichen des eucharistischen Brotes.»

ÜBER UNS

–––––––––––––––

Seit 1830 wirkt die Spitalschwestern-Gemeinschaft in Luzern und setzt sich bis heute für bedürftige, kranke und alte Menschen ein. 

UNSER ENGAGEMENT

–––––––––––––––

In der  Verantwortung der Spitalschwestern steht bis heute das Luzerner Alters- und Pflegeheim Elisabethenheim Luzern.

AKTUELLES

–––––––––––––––

Wir laden Sie das ganze Jahr durch ein zum Meditativen Gebet, zu einer persönlichen Begleitung, zu Einzelexerzitien und zu Ignatianischen Exerzitien.